Buffalo MiniStation Thunderbolt 6,4 cm (2,5 Zoll) externe Festplatte 500GB / 1TB und USB 3

Immer mehr Thunderboltgeräte erreichen den hiesigen Markt, mittlerweile hat wohl jeder schon an der ein oder anderen Stelle von der Thunderbolt-Technologie wind bekommen. Zunächst erschienen meist teure RAID- oder JBOD-Systeme die vor allem im High-End-Sektor angesiedelt sind. Nach und nach wird die Thundertbolt-Technologie aber erschwinglich und kommt vermehrt in Systemen mit nur einer Festplatte vor.

Buffalo MiniStation thunderbolt Systeme ein neuer Hersteller mit erschwinglichen Konzept

Buffalo HD-PA500TU3-EU MiniStation Thunderbolt 6,4 cm (2,5 Zoll) externe Festplatte 500GB (8MB Cache, 5400rpm, USB 3.0)

Ein neues Produkt der Thunderbolt-Generation erreicht den IT-Markt: die Buffalo MiniStation. Buffalo machte sich an die Entwicklung einer mobilen Festplatten-Station mit dem Namen: HD-PA1.0TU3-EU MiniStation, ausgestattet mit einer 2,5 Zoll Festplatte und einer Speicherkapazität von 500GB oder einer 1TB -Ausführung mit dem Namen HD-PA500TU3. Damit reiht Buffalo sich in die wachsende Sparte der Thunderboltfestplatten-Geräte ein.

Der Hersteller wirbt mit einer Datenübertragung von 10 Gbit/s über die Thunderbolt-Schnittstelle sowie schnelle Übertragungen über USB 3.0.
Die Stromversorgung erfolgt über USB, somit ist kein Netzanschluss erforderlich. Somitwas das Gerät kompakt und mobil macht und somit perfekt für unterwegs ist.
Buffalo ist Mac-freundlich und somit kompatibel mit der Mac TimeMachine.
Im Lieferumfang enthalten sind die MiniStation Thunderbolt mit integrierter, externer Festplatte, dem Thunderbolt Kabel und einem USB 3.0 Kabel. Bei vorherigen Geräten fehlte das Thunderbolt-Kabel und musste separat dazu gekauft werden. Bufallo orientiert sich in Sachen Design an bekannten Apple-Geräten. Das Gehäuse besteht aus zwei Elementen die Unterseite besteht aus Aluminium, lediglich die Oberfläche besteht aus Plastik. Auf der Vorderseite befindet sich eine Aussparung, ausgestattet mit diffusen, weißen LEDs die den aktuellen Status der Platte anzeigen. Auf der Unterseite befinden sich zwei Gummifüße die für ausreichend Halt auf allen nur erdenklichen Unterlagen sorgen.

Nicht nur Thunderbolt gebunden, nein auch flexibel mit USB 3.

Dem Anwender ist überlassen ob er die Festplatte für PC oder auch für Mac formatieren möchte. Betreibt man die MiniStation per USB übernimmt der MediaLogic MDLU2 USB 3.0 SATA 3.0-Controller die Datenübertragung, angeschlossen per Thunderbolt-Kabel ist hier für der ASmedia AS1061 PCIe-1x to SATA 3.0-Controller zuständig.

Jetzt wo Thunderbolt-Festplatten langsam erschwinglich werden und zum Teil sogar zusätzlich mit einem USB 3.0-Anschluss ausgestattet sind, die Preise immer mehr sinken, dürfen auch Heimwender langsam an die Anschaffung eines Thunderbolt-Geräts denken.

von Max Hüttmann

{ 4 comments… read them below or add one }

apfel-pro December 19, 2012 at 1:32 pm

Super Festplattte zu einen echt Wahnsinnig günstigen Preis, wenn man sie mit den anderen auf dem Markt vergleicht ;)
Klar Thunderbolt ist nicht günstig aber wenn man geschwindigkeit brauch ein echter Segen.

Ich bin auf jedenfall Fan und kann jeden die Bufallo als Flexible schnelle Festplatte für unterwegs empfehlen. Habe mich für das große Modell entschieden für die SSD die jetzt auch rausgekommen ist hat es leider nicht gereicht.

Mein Fazit: Leise, Schnell, Sexy

vince December 20, 2012 at 11:00 pm

weiss einer welche laufwerke verbaut werden?

@apfel-po ja grade das ist das was mich stutzig macht :D irgendwo muss da doch ein haken sein ??

marketing_server January 8, 2013 at 11:52 am

Hab mir sie jetzt grad auch bestellt, die Frage von vince interessiert mich auch.

Mal schauen vlt. bau ich ja meine mal auseinander.

Christoph September 20, 2013 at 8:27 am

Hab die Platte neulich durch den Black Magic Speed Test gejagt und unter USB3.0 die gleichen Lese- & Schreibegeschwindigkeiten gemessen, wie unter Thunderbolt. Das ganze war an einem MacBook Air 2013 und ich frage mich was der Grund für solche Ergebnisse ist.
Nochmal, bei USB3.0 wie auch bei Verbindung via Thunderbolt, in beiden Fällen exakt die gleichen 111MB/s Read&Write Ergebnisse. Da kann ich mir doch auch mein Geld sparen und eine billige USB Festplatte kaufen, oder liegt der Fehler wo anders? Grüße

Leave a Comment

Previous post:

Next post: